Über diesen Kanal veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Luther Wegweiser.

Kolosser 2, 14

„Christus hat ausgetilget die Handschrift, so wider uns war, und hat sie aus dem Mittel getan und an das Kreuz geheftet. “ Kolosser 2, 14 Glaubst du, daß es gewiß wahr sei, daß Christus für dich gelitten und dich erlöst habe, so kannst du sprechen: Hat Christus meine Sünde, so

Weiterlesen

Psalm 22, 7

„Ich bin ein Wurm und kein Mensch. “ Psalm 22, 7 Die Heilige Schrift ist Gottes Wort, geschrieben und in Buchstaben gebildet, gleichwie Christus, das ewige Gotteswort, in die Menschheit verhüllt ist. Wie nun Christus in der Welt gehalten und behandelt ist, so geht’s dem schriftlichen Gottesworte auch. Es ist

Weiterlesen

Galater 5, 1

„So besteht nun in der Freiheit, damit euch Christus befreit hat, und lasst euch nicht wiederum in das knechtische Joch fangen. “ Galater 5, 1 Wie die Ochsen in ihrem Joche mit großer Mühe und Arbeit ziehen müssen und über ihr tägliches Futter nicht mehr verdienen, als daß man sie

Weiterlesen

2. Petrus 1, 20

„Das sollt ihr fürs erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung. “ 2. Petrus 1, 20 Darum sollen wir Gottes Wort mit Furcht hören und mit Demut darin handeln und nicht mit unserm Gutdünkel d’rein plumpen. Du möchtest lieber in alle Sünden fallen als in

Weiterlesen

1. Korinther 1, 31

„Wer sich rühmet, der rühme sich des Herrn. “ 1. Korinther 1, 31 Es muß unser Herz so stehen, daß ich gedenke, o Herr, wenn wir mit einander rechten sollten, wie ich lebe und tue, so würde ich nicht bestehen, und ob ich gleich Johannes der Täufer wäre. Denn es

Weiterlesen

Johannes 6, 68

„Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. “ Johannes 6, 68 Wer bei Christo bleiben soll in der Welt wider so viele Teufel und böse Leute, unter so vielen Hindernissen und Ärgernissen, da gehört ein anderer Rückhalter dazu, als die menschliche Kraft ist; es muß ein

Weiterlesen

Philipper 3, 12-13

„Ich schätze mich noch nicht, daß ich’s ergriffen habe; ich jage ihm aber nach, ob ich’s ergreifen möchte, nachdem ich von Christo Jesu ergriffen bin. “ Philipper 3, 12-13 Einem Gläubigen ist nichts schädlicher, als daß er meint, er habe es schon ergriffen, und es sei nicht nötig, es erst

Weiterlesen

Matthäus 8, 25

„Herr, hilf uns, wir verderben. “ Matthäus 8, 25 In dieser äußersten Not schimmert noch ein Fünklein des Glaubens hervor, der sich selbst nicht fühlt, weil er spricht: Wir verderben. Denn wenn er sich selbst fühlte, so spräche er nicht: Wir verderben. Aber so fühlt er allein das Verderben und

Weiterlesen

2. Timotheus 4, 5

„Tue das Werk eines evangelischen Predigers, richte dein Amt redlich aus. “ 2. Timotheus 4, 5 In der geistlichen Schäferei, das ist in Christi Reich, soll man den Schäflein Christi nicht Gottes-Gesetze, viel weniger Menschen-Gesetze predigen, sondern das Evangelium, das ein Troststecken und Stab heißt, dadurch sie Stärke im Glauben,

Weiterlesen

Kolosser 2, 7

„Seid fest im Glauben, wie ihr gelehrt seid. “ Kolosser 2, 7 Man muß vom Fühlen abtreten und schlicht das Wort in die Ohren fassen und darnach ins Herz schreiben und daran hangen, wenn es gleich keinen Anschein hat, daß meine Sünden von mir hinweg sind, wenn ich sie gleich

Weiterlesen